Team

Fotos: Elze van den Akker

Silvia Andringa (Regie und Textbearbeitung) ist Theatermacherin und künstlerische Leiterin. Sie war Mitbegründerin des Kinder- und Jugendtheaters Het Laagland, künstlerische Leiterin des Theaterfestivals Halbstark in Münster und hat in den Niederlanden ihre eigene Theatergruppe: De Jonge Republiek. Seit 2020 ist sie Teil des künstlerischen Leitungsteams am Theaterhaus Ensemble in Frankfurt. Bei ihrem ersten Praktikum während des Regiestudiums in Amsterdam kam sie zum Open-Air Theater. Das Praktikum uferte aus: über sieben Jahre war sie als Regieassistentin dem Amsterdamse Bostheater verbunden, wobei Shakespeare-Bearbeitungen zu ihren Favoriten zählten. Silvia entwickelt Vorstellungen aus der Kraft eines Spielortes und der Dynamik ihrer Ensembles. Sie setzt auf die Eigenheiten, Diversität und Sprache der Menschen, mit denen sie arbeitet. Es sind die Liebe zum Open-Air Theater, die eigensinnig-einfühlsame Interpretation Shakespeares und die Gruppendynamik, die den Stücken von KING’S MEN ihre einzigartige Charakteristik verleiht, für die sie mittlerweile so bekannt sind.

Jan-Christoph Tonigs (Initiator und künstlerischer Leiter am Kloster Bentlage) studierte zunächst Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Geschichte und Deutsch an der Ruhruniversität Bochum, später Regie, Drehbuch und Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg. Er arbeitete als selbständiger Film- und Theatermacher sowie als Festivalleiter. Von 2007 bis 2013 leitete er das Kulturbüro Münsterland. Dort initiierte und organisierte er das deutsch-niederländische Kunstprojekt GrensWerte. Seit 2013 ist Jan-Christoph künstlerischer Leiter am Kloster Bentlage in Rheine. An seinem ersten Arbeitstag schrieb er auf einen Wunschzettel, was er dort gern realisieren würde. Ganz oben auf der Liste stand: Open-Air Theater. Mittlerweile sind die KING’S MEN vom Kloster Bentlage nicht mehr wegzudenken.

Elze van den Akker (Ausstattung und Kostüme) studierte Objekttheater an der Hogeschool voor de Kunsten in Amsterdam. Seitdem arbeitet sie als Theatermacherin, Bühnenbildnerin und Illustratorin. Sie arbeitete unter anderem für die niederländischen Gruppen Dogtroep, De Jonge Republiek und Tryater, die deutsche Gruppe Das Letzte Kleinod und die französische Groupe Zur. Ihre Spezialität sind Locationtheater und bildnerisches Theater. Obwohl ihre roten Haare und helle Haut nicht dazu geeignet sind, den ganzen Tag in der Sonne zu verbringen, ist sie am glücklichsten, wenn sie draußen arbeitet. Und daher passen die KING’S MEN zu ihr und sie zu den KING’S MEN – like a glove.

Matthijs Hage (Komposition) wusste schon mit fünf Jahren, dass er Gitarre spielen wollte, begann aber erst mit 18. Nach zwei Jahren Selbststudium wurde er am Konservatorium von Hilversum für den Studiengang Jazzgitarre angenommen. In seiner Freizeit komponierte er Musik für eine Heavy Metal Band. Nach seinem Studium tourte er mit großen internationalen Bands wie Wall Street Crash und Sister Sledge, doch seine Leidenschaft für das Komponieren wurde stets größer. Nach einem großen Auftrag für ein Arrangement wurde Komposition seine Hauptarbeit. Die Liebe zum Gitarrenspiel gibt er nun mit Leidenschaft an seine Schüler weiter. Matthijs fühlt sich in der Vielseitigkeit der KING’S MEN wie ein Fisch im Wasser.

Jeroen van Casteren (Technik) stand schon in jungen Jahren auf der Bühne – als Gitarrist der Schulband. Allerdings merkte er schnell, dass er lieber am Technikpult vor, statt auf der Bühne steht. Durch die Mitarbeit am Schulmusical und eine örtliche Schauspieltruppe entstand die Liebe zum Theater. Er absolvierte die Ausbildung zum Bühnentechniker und ist seitdem mit Herz und Seele bei verschiedensten Theaterproduktionen engagiert. Die Arbeit mit Licht und Ton liegen ihm gleichermaßen wie Videotechnik; seine Vorliebe gilt kleinen Produktionen und Open-Air Theater. Fokussiert und als Team eine Vorstellung zu entwickeln, um dem Publikum ein einzigartiges Erlebnis zu schenken, ist für ihn das Schönste auf der Welt. Als Friese mit Wurzeln in Brabant fühlt er sich bei der grenzüberschreitenden Arbeit von KING’S MEN ganz zu Hause.

Jens Schneiderheinze ist ausgebildeter Spiel- und Theaterpädagoge. Gemeinsam mit seinem Partner Thomas (siehe unten) organisiert er schon seit mehr als 30 Jahren Filmabende. Erst ehrenamtlich im eigenen Verein Die Linse, später dann hauptberuflich. Als eine Freundin unerwartet starb, wurde er sogar kurzzeitig Eigentümer des Second-Hand Fahrradladens Lila Leeze. Als Kind machte Jens mit seinen Eltern im niederländischen Petten Urlaub. Nachdem er als Erwachsener in das Land zurückkehrte und merkte, dass das Niederländisch aus seinen Kindheitsurlauben noch da war, beschloss er, seine Sprachkenntnisse zu vertiefen. Als Jan ihn frug, ob er gemeinsam mit Thomas die Organisation der deutsch-niederländischen KING’S MEN übernehmen wolle zögerte er auch keine Sekunde

Thomas Behm liegt das Organisieren im Blut. 1989 begann er mit seinem Freund Jens (siehe oben) unter dem Label Die Linse Filmvorstellungen zu organisieren. Sie mieteten einen Raum in einer Weiterbildungseinrichtung in Münster. Als dieser zu klein wurde zogen sie in das größere Cuba-Kino, um schließlich die Cinema Filmtheater GmbH zu gründen. Daraus wurde mit der Zeit ein Unternehmen mit 50 Mitarbeitern und dem wunderbaren Café Garbo. Das Filmhaus wurde ausgezeichnet als eines der zehn besten Kinos in Deutschland. Nach 20 Jahren wollte Thomas kein Chef mehr sein und beschloss, unabhängige Filmabende zu organisieren. Und obgleich KING’S MEN keine Filme machen, sondern Theater, konnte und wollte er sich die Arbeit unter blauem Himmel an inspirierenden Orten nicht entgehen lassen.

Immer schön auf dem Laufenden bleiben …

Wir verschicken ab und zu Emails mit Neuigkeiten.
Hier kann man sich dafür anmelden.

Die Adresse geben wir selbstverständlich nicht weiter.
Man kann sich auch jederzeit wieder abmelden und dann wird die Adresse sofort gelöscht.

 
Gerne kann man uns bei Facebook und Instagram (ver)folgen, lieben und huldigen.