Ensemble

Fotos: Elze van den Akker

Jan Sturmius Becker aus Recklinghausen Süd sprang direkt vom Schultheater auf die Bühne der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Von dort führte ihn sein künstlerischer Werdegang als Tänzer ans Theater Freiburg und als Schauspieler quer durch Europa. Er war sechs Jahre als Waschbrettvirtuose und Entertainer mit dem legendären Duo BagaTelli unterwegs. Becker ist Mitbegründer des Münsteraner Theaterlabels Fetter Fisch, dem er acht Jahre lang angehörte. Er spielte, inszenierte und choreographierte für das Theater Münster. 2016 gewann er als Puppenspieler mit half past selber schuld aus Düsseldorf die RTL-Show Die Puppenstars. Jan H. Sturmius Becker arbeitete elf Jahre mit Impro005 aus Münster. Er hat einen alten Mercedes-Bus, in dem er während der Proben und Aufführungen von KING’S MEN lebt und aus dem er oft unerwartet nützliche Dinge zaubert, die überraschenderweise gerade gebraucht werden.

Christian Cadenbach machte seine Schauspielausbildung bei Kaca Celan in Düren und am Lee Strasberg Theatre and Film Institute, New York. Als kleiner Junge verliebte sich Christian in Hagelslag und Patat und wollte nach Holland ziehen. Heute ist Niederländisch seine zweite Bühnensprache. Er spielte am Theater K in Aachen, bei Toneelgroep Maastricht und Het Laagland in Sittard. Daneben gibt er Schauspielworkshops, Kommunikationstraining und übersetzt Theatertexte. Christian lebt in einem deutsch-belgischen Dorf, liest englisch und kocht thailändisch. Die KING’S MEN sind seine künstlerische Heimat.

Als kleiner Junge ritt Laurens ten Den allein auf seinem Pony durch Wald und Flur und erlebte allerlei Abenteuer. Einmal fühlte er sich wie Klein Adlerauge, einmal wie Pippi Langstrumpf. Einmal erwachsen tauschte er das Pony gegen die Theaterbühne. Was blieb waren die Abenteuer. Laurens führt Regie, produziert, schreibt und spielt in den unterschiedlichsten Produktionen im In- und Ausland. Von Popmusik bis Klassik, von Slapstick bis Poesie, von Bauerntheater bis Shakespeare. Dank Laurens‘ Liebe und Kennerschaft des niederländischen Dialekts Twents erhält die Mehrsprachigkeit in den Stücken der KING’S MEN eine besondere Dimension.

Marcell Kaiser wurde in dem schönen Städtchen Stadtlohn, nahe der niederländischen Grenze geboren – im „Ha’tken van de wereld“, wie es in einem Karnevalslied heißt. Zum Studium zog er nach Münster, wo er zum ersten Mal mit der Theaterwelt in Berührung kam. Er reiste mit dem Circus Krone durch Europa und lernte dort das Fach des Weißclowns, bevor er sich in Münster niederließ, um als selbständiger Theatermacher zu arbeiten. Er spielt in Kabarettvorstellungen, Filmen, war Mitbegründer der Theatergruppe Freuynde + Gaesdte, stand lange mit Impro 005 auf der Bühne und arbeitet als Klinikclown. Mittlerweile ist Marcell dort angekommen, wo sein Herz schlägt: als Kaiser bei den KING’S MEN.

Immer schön auf dem Laufenden bleiben …

Wir verschicken ab und zu Emails mit Neuigkeiten.
Hier kann man sich dafür anmelden.

Die Adresse geben wir selbstverständlich nicht weiter.
Man kann sich auch jederzeit wieder abmelden und dann wird die Adresse sofort gelöscht.

 
Gerne kann man uns bei Facebook und Instagram (ver)folgen, lieben und huldigen.